Eine gestaltende Persönlichkeit

Simone Janott

Unernste Notwendigkeit Vol. III

Fortsetzung der Gedankengedichte

8

Und du sagst: Dir geht’s nicht schlecht,
mir geht’s nicht gut.
Ich sage: Mir geht’s schlecht und dir geht’s gut.
Ein Seufzer hier, du gehst zur Tür.
Atmest behutsam, ich ganz leise.
Senkst den Kopf und sagst:
Ich wünsche dir die Welt.
Ich erwidere:
Du hast sie auf den Kopf gestellt.
Draußen donnerts in weiter Ferne,
Ein Ort der Sehnsucht blitzt kurz auf,
Und ich frage:
Wo sind all die Sterne?
Und du sagst:
Am Horizont, in Richtung Ewigkeit.

9

Hochhackige Schuhe
machen mir Angst
denn mit großem Kaliber
können sie
am richtigen Fuß
anrichten, oft zum vernichten:
Schaden und Schmerz
in Körper und Herz
des Kavalier
der, wie ein Tier
auf Jagd besonnen
sich ziemlich daneben benommen
den Tritt spürbar und mit Pein entgegnet
Ja, diese Schuhe sind gesegnet

10

Über die Brücke der Busen
jemanden ins Gesäß gucken
und sich fragen
was Berg- und Talfahrt
mit dieser Art der Betrachtung
gemeinsam haben